Stuttgart-Rot

Portal

Sopran, Violine und Orgel 114. Veranstaltung Stuttgarter Orgel-Matinée

Orgelmatinee_Mai14

Die Evangelische Kirche in Stuttgart-Zuffenhausen lädt herzlich ein zum Matinée-Konzert am Sonntag Rogate, den 25. Mai, 11 Uhr in der Pauluskirche.

 

Auf dem Programm der 114. Veranstaltung der Konzertreihe STUTTGARTER ORGEL-MATINEE stehen Werke für Sopran, Violine und Orgel von Johann Sebastian Bach, Volkmar Fritsche und Josef Gabriel Rheinberger.

 

Die Interpreten sind Angelica Böttcher (Hamburg), Mezzosopran; Insa-Andrea Woelderink (Staatsorchester Stuttgart), Violine und Andreas Fabienke (Hamburg).
Dekan Klaus Käpplinger wird die Matinée-Besucher begrüßen.
In der Matinée erklingt Orgelmusik zum Kirchenjahr von Johann Sebastian Bach, weiterhin die Sonate d-Moll von Josef Gabriel Rheinberger.

Im Mittelpunkt des Programms steht das geistliche Konzert „Vom Dunkel zum Licht“ des Stuttgarter Komponisten Volkmar Fritsche (* 1936), der auch im Konzert anwesend sein wird.

Volkmar Fritsche ist prominenter Schüler von Wolfgang Fortner und Witold Lutoslawski. Er wurde durch bedeutende Kompositionspreise ausgezeichnet. Als Hochschullehrer war er an der Folkwang-Hochschule Essen und an der Musikhochschule Trossingen tätig; als Dirigent und Kapellmeister folgten Engagements an bedeutenden Opernhäusern.
Sein kompositorisches Ouvre auf dem Gebiet der Kirchenmusik ist umfassend.
1997 erhielt er das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland.

Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende nach eigenem Ermessen gebeten.
www.stuttgarter-orgel-matinee.de