Stuttgart-Rot

Portal

Neue Schulleitung am Ferdinand-Porsche-Gymnasium Carmen Nasse freut sich auf neue Herausforderungen

Carmen-Nasse_2

Zuffenhausen, 11. September 2017: Drei Jahre war die Stelle der Schulleitung am Ferdinand-Porsche-Gymnasium vakant – nun ist sie wieder besetzt: Carmen Nasse ist seit Mitte August das neue Gesicht im Rektorat.

Geboren und aufgewachsen im fränkischen Kulmbach trat die 44-Jährige nach dem Lehramtsstudium mit den Fächern Deutsch und Englisch 2001 ihre erste Stelle als Studienrätin in Bamberg an. Seit 2003 leitete sie zudem das dortige Studienseminar Pädagogik und arbeitete in der Lehreraus- und -weiterbildung. Nach einem Ausflug in die Englischdidaktik der Universität Bamberg zur Verstärkung des Praxisbezugs in der Lehrerbildung und der Mitarbeit am Institut für Schulqualität und Bildungsforschung in München kam sie zunächst als Standortleiterin des Gymnasiums Kleine Burg nach Braunschweig. 2015 übernahm sie dort schließlich die Leitung des Gymnasiums Raabeschule.
Trotz ihrer Erfahrung tritt Carmen Nasse die neue Stelle am FPGZ mit Respekt an. „Die Herausforderungen sind groß, allein die Einarbeitung kann man wohl getrost als spannend bezeichnen“, so Nasse und spielt damit auf die Versetzung des stellvertretenden Schulleiters Kai Salmen an, der das FPGZ in den vergangenen drei Jahren kommissarisch geleitet und nun zum Heinrich-Heine-Gymnasium Ostfildern gewechselt hat. Zudem sieht sie sich gleich zu Amtsantritt mit mehreren großen Baustellen konfrontiert, denn neben der Sanierung der Toiletten wird auch der obere Schulhof neu angelegt. Dennoch sieht sie dem Alltag zwischen Bagger, Asphaltfertiger und Sanitärcontainern zuversichtlich und gelassen entgegen.

„Ich freue mich auf meine Aufgabe und vertraue auf die Kollegen, die diese Schule kennen und mich in meiner Arbeit unterstützen.“ Dass ihr zupackendes fränkisches Naturell ihr da entgegen kommt, daran gibt es keinen Zweifel.