Stuttgart-Rot

Portal

15.11.: 14. Stolpersteinverlegung in Zuffenhausen-Neuwirtshaus 13h, Juiststr. 14, Neuwirtshaus

Die Initiative Stolpersteine Stuttgart-Zuffenhausen lädt am 15. November 2018, zwischen 13:00 und 13:30 Uhr zur vierzehnten Stolpersteinverlegung in Zuffenhausen-Neuwirtshaus ein.
Verlegt wird ein Stolperstein für ein Neugeborenes Kind, Ingrid Rieth, das nur wenige Wochen alt werden durfte. Ermordet wurde es in der Kinderfachabteilung Türlenstr. 22a am 14.01.1944. Der Schreiner Hans Rieth war im Krieg und bekam nur kurz Urlaub zur Eheschließung mit der Verkäuferin Lore Kaufmann. Diese blieb nach der Hochzeit bei ihren Eltern in der Juiststr. 14 wohnen. Ihre Tochter Ingrid Rieth wurde am 18.11.1943 zu früh geboren. Am 14.01.1944 wurde sie in der Kinderfachabteilung in der Kinderklinik Türlenstr. ermordet. Die vorgebliche Todesursache von Frau Dr. Schoch hieß: Frühgeburt, Mongolismus, Lungenentzündung. Die Diagnose „Lungenentzündung wurde in der „Kinderfachabteilung“ bei Vergiftung mit Luminal zur Vertuschung benutzt, da es bei Überdosierung ähnliche Symptome hervorruft. Ingrid wurde keine zwei Monate alt.

 
Vierzehnte Stolpersteinverlegung in Zuffenhausen/ Neuwirtshaus für Ingrid Rieth, geb. 18.11.1943, ermordet am 14.01.1944 in der Kinderklinik Stuttgart
15. November 2018 um 13:00 Uhr, Juiststr. 14, Neuwirtshaus