Stuttgart-Rot

Portal

Insektenschutz: Blühflächen am Bahnhof Zuffenhausen ausgezeichnet

Biene-Bluete_ImgfreeimagesOK

Beete und Wiesen um den Zuffenhausener Bahnhof sind jetzt insektenfreundlich. Das Garten-, Friedhofs- und Forstamt hat zusammen mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern insgesamt 660 Quadratmeter Fläche umgestaltet.

 

Das zeichnet das Umweltministerium Baden-Württemberg mit der „Goldenen Wildbiene“ aus.
Die Flächen hatte das städtische Garten-, Friedhofs- und Forstamt zusammen mit dem Verein Bienenschutz Stuttgart und dem Bürgerverein Zuffenhausen neugestaltet. Anfang April wurden vor Ort fast zwei Kilogramm Wildblumen ausgesät, darunter Samen von hier wachsenden Arten wie zum Beispiel der Rundblättrigen Glockenblume, der Acker-Witwenblume oder der Wilden Möhre. Für Wildbienen sind sie eine wichtige Nahrungsquelle. Neben der Nahrung für Hummeln und Bienen haben die Vereine auch an Nistmöglichkeiten gedacht. Ein Wildbienenhotel mit Brutröhren für Mauer- und Maskenbienen wurde in die Hangfläche zur B10/B27 integriert. Für Sandbienen und andere Bodenbrüter wurde eine kleine Trockenmauer am Hang mit Sand hinterfüllt. Die angelegten Blühflächen erhalten ein eigenes Pflegekonzept. Die Flächen werden maximal zweimal pro Jahr gemäht: einmal im Frühjahr und einmal im Herbst.
Der Wettbewerb „Blühende Verkehrsinseln“ des Umweltministeriums Baden- Württemberg prämiert pollen- und nektarreich angelegte Kreisverkehre und Rastplätze. Stuttgart ist eine von zehn Kommunen, die ausgezeichnet wurde.

 
Gemeinsam für Insektenvielfalt
An Straßen und Plätzen im Stadtgebiet hat das Garten-, Friedhofs- und Forstamt insektenfreundliche Blühstreifen und -flächen angelegt. Das Programm wird fortgesetzt, im Herbst 2019 zum Beispiel im Park der Villa Berg.
Mit der städtischen Kampagne „Lass es blühen! Gemeinsam für Insektenvielfalt“ macht das Amt für Umweltschutz auf den Insektenschutz aufmerksam und lädt im Jahresverlauf zu einer Reihe von Veranstaltungen ein. Weitere Informationen und Tipps, wie Insekten geschützt und gefördert werden können, gibt es unter: www.stuttgart.de/insektenvielfalt.

 

Image: freeimages.com